schönes

(m)in(s)tagram

09/09/2014

mintlametta_minsta500_1_1080

Zahlen, bitte! Mit Zahlen hab ich es dabei eigentlich nicht so. Aber Zahlen regieren die Welt. Meine Lieblingszahl ist die 43, ohne zu wissen warum. 2,5 Liter am Tag sind empfehlenswert. Nach Zahlen Malen kommt mir sehr gelegen, alles andere ist bei mir nicht Kunst, sondern kann weg. 13 Punkte im Mathe-Abi. Das ist verdammt lange her und mein Vater war sich in dem Moment der Abstammung seiner Tochter nicht mehr sicher. Aber zum Glück gibt es den Dreisatz. Die Formel für so manche Alltagsrechnung ziert meine Schreibtischunterlage im Büro. Ja, mit Zahlen habe ich es nicht so, dann schon eher mit Worten. Doch auf dem Überweisungsträger ausgeschriebene ‚dreihundertfünfundsechzigachtzig‘ lassen auch mich immer mal wieder grübeln. Bleiben wir also bei Zahlen. Ja, eine Millionen würde auch ich nicht ausschlagen. Ich halte die meisten Nr. 1-Hits für berechtigt und gibt es etwas spannenderes als den olympischen 100m-Lauf? Heute aber soll eine andere Zahl im Focus stehen. Die 500. Aus aktuellem Anlass. 500 Follower haben sich auf meinem Instagram-Profil eingefunden und ich freue mich wie Bolle. Nahezu alle davon sind weder mit mir verwandt noch mir näher bekannt. Das freut mich umso mehr. Sie haben zu mir gefunden über die Fotos. Bilder, die ich täglich mache. Gesehenes, das festgehalten werden will, so verewigt wird, mich erfreut und andere wie es scheint auch. Für die Megablogger ist 500 sicherlich ein Klacks, aber mir bedeutet es viel. Ich freue mich über jede/n Einzelne/n. Diese Freude möchte ich mit Euch teilen und eben auch einen Auszug meiner Bilder:mintlametta_minsta500_2_1080

1/ Türenliebe. Alte Türen. Und minte Türen erst recht, so wie diese mit Keramikknauf versehene. 2/ Brandaktuell. Der Blick auf den Strand von St. Peter-Ording. Hier haben wir das letzte Wochenende verbracht. In Hamburg wohnend wird allerorts der Vorteil hervorgehoben, dass man ja so schnell an der See sei. Ist man auch, und trotzdem schaffen wir es nie dorthin. Bis vorgestern. Wunderschön war es. 3/ Alte Autos. Ziehen immer wieder meine Blicke auf sich. Geschichten erzählend, statt einfach nur laut durch die Straßen bretternd. 4/ Würde ich in Berlin wohnen, ich würde ausschliesslich U-Bahn fahren. Nicht (nur), weil man dort kein Auto braucht, sondern vor allem wegen der minten Sitzbezüge. 5/ Schmutzige Waschbecken sind abstoßend. Haare oder Zahnpastareste auf der Keramik. Wahrlich nicht mein Fall. Dieses hier ist nicht schmutzig, sondern alt und einfach nur wunderschön. Zu bestaunen auf dem WC im (den mit leckersten Kuchen der Stadt bietenden) Herr Max. 6/ In der Not ist der Hund auch ohne Wurst das Brot. Unserer auf jeden Fall. Hallo Humphrey! 7/ Eine verdörrte Palme vor einer geschlossenen Caféfassade. Nun ist der Sommer wohl endlich vorbei. Und ähnlich floral anmutend sieht es auch in meinem Garten aus. Verwelkte Blumenreste, leicht rissige Töpfe und Möbel, die wetterfest verstaut werden wollen. 8/ Zarte pastellige Fassadenbestückung an der Hauswand der Fabrik in Hamburg-Altona. Auf den ersten Blick so gar nicht zu der sonstigen Industriearchitektur des Gebäudes passend. Oder eben gerade doch angesichts der weltoffenen Auswahl an dortigen Veranstaltungen. 9/ Alles auf Zucker! Und dann noch in mint. Wer dieses Exemplar wohl wann erstmals in Gebrauch genommen hat, bei welcher Kaffeetafel, in welch arrangierter Stube? 10/ Papierene Tischdeko im Salon Wechsel Dich. So filigran, so wunderschön. Und so viel professioneller als meine Papier-Bastelkunst, die bei dem Prototyp des Grundschul-Fliegers stehen geblieben ist. 11/ Nicht immer in Schubladen denken. Das fällt mir verdammt schwer angesichts dieser tollen Vintage-Modelle. 12/ Die Kürbiszeit steht vor der Tür. Auch vor meiner. So ist dieses Bild ein kleiner Vorgeschmack darauf, was auch bald hier (und jetzt schon angedeutet auf all den tollen Food-Blogs da draußen) wieder kulinarisch los sein wird.

Ja – es ist vieles, wenn auch nicht alles auf meinem Profil min(s)t(agram). So mischt sich Buntes, wie auch immer Geartetes unter meine Bilder. Ab sofort werde ich diese auch regelmäßig hier präsentieren. Als Monatsrückblick. Als Zeugnis, was so alles erlebt und festgehalten wurde. Und als thematische Aufhänger – kategorisiert / pastelliges, kulinarisches, blümerantes, schwarzweisses, wörtliches, lokales, goldiges und vieles mehr. Bis es soweit ist, findet ihr alle meine dazugehörigen Bilder auch weiterhin direkt auf instagram/mintlametta.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Polyxena1981 09/09/2014 at 21:15

    Herzlichen Glückwunsch zu den Followern 🙂 Ich habe es mit Zahlen so gar nicht

    Liebste Grüße zu dir 🙂

  • Reply mme ulma 10/09/2014 at 18:51

    oh ja, bitte, das ist wunderbar.
    und glückwunsch 🙂

  • Reply vreni_hamburg von innen 18/09/2014 at 18:17

    500 ist mega! herzlichen glückwunsch!

  • Reply Paleica 24/09/2014 at 05:50

    sehr schöner auszug deines streams. ich mag das cremige, das sich durch die bilder durchzieht, wirklich gern. ich schaff irgendwie keinen einheitlichen stil, auch wenn ich das gern hätte, es gefallen mir für verschiedene motive dann immer so unterschiedliche bearbeitungen. schön hast dus hier und 500 finde ich schon ganz schön groß! (ich halte bei 306 und freue mich auch darüber 🙂 )

  • Leave a Reply

    *