mintes

mint montag # 52

10/12/2013

Gefühlt ist heute quasi Montag. Denn erstens ging dieser gestern viel zu schnell (r)um und zum anderen hatte ich frei, so dass die Arbeitswoche – juchu – bei mir erst heute begann und damit der Dienstag den Montag ersetzt. Ja, am Dienstag habe ich Dienst. Auch wenn Montag, also gestern, nicht Herr Mohn kam. Stattdessen kam jedoch meine Mutter. Zu Besuch nach Hamburg und um hier mit mir und vielen anderen ihren Geburtstag zu feiern. Und das hatte nun mal eindeutig Vorrang. Vor der Arbeit, vorm Bloggen, vor dunkelblauen Dienstagen, vor malven Mittwochen, vor dottergelben Donnerstagen, vor fuchsiafarbenen Freitagen, vor silbernen Samstagen, schwarze Sonntagen – und eben auch vor mint(en) montag(en). Darum kommt dieser heute verspätet aber von ganzem Herzen und mit einem eben solchem auf mintem Hintergrund.

Dieses Herz habe ich wiederum an meinem Geburtstag als Teil eines wunderbaren Geschenkes erhalten, mich riesig gefreut und gebe es hiermit virtuell an Euch alle weiter mit den besten Wünschen für die neue, wenn auch nun dann doch schon einen Tag älter seiende Woche, als sie es gestern gewesen wäre.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Polyxena1981 10/12/2013 at 22:42

    Das ist aber schön, wenn die Arbeitswoche erst einen Tag später anfängt…

    Liebste Grüße zu dir 🙂

  • Leave a Reply

    *