woanders

    mallorca mit kindern I mehr unterkunft geht nicht

    16/10/2018

    Spontan haben wir den Sommer noch einmal offiziell verabschiedet. Eine Woche lang. Auf Mallorca. Wenig Gepäck, viel (kurze) Vorfreude. Und dann haben wir sie gefunden. Die ultimative Unterkunft für Reisen mit (Klein-) Kindern. Für uns, die keine richtigen Hotels mögen. Keine reservierten Liegen. Keine festen Essenszeiten. Wir mögen es gerne ausgefallen bequem. Das beschreibt es wohl am Ehesten. Keine freistehende Finca für uns alleine. Bestenfalls etwas mit Frühstück und dennoch mit eigener Küche (-nzeile). Mit Strandnähe. Mit Pool. All das bietet das Agroturismo Finca Sant Blai. Nah zum Meer, zu Palma, zu Santanyi und anderen schönen Orten und Stränden. 30 Minuten vom Flughafen entfernt. Man braucht ein eigenes Auto. Und man bekommt zugleich so viel. Ein eigenes kleines Cottage. Auf einem wunderschönem weitläufigen und dennoch in sich geschlossenem Gelände. Mit ursprünglich Gewachsenem und zudem mit Bedacht Angelegtem. Mit Esel, Pferden und Kaninchen. Mit stilvollem Spielbereich. Mit Platz zum toben, chillen, sich wohlfühlen. Auf der eigenen Terrasse. Auf der Finca-eigenem. Täglich liebevoll zubereitetes Frühstücksbuffet und auf Wunsch ein ländliches drei-Gänge-Menü am Abend. Hier lässt es sich perfekt urlauben. Mit Kindern. Denn diese können sich austoben, die Kräuter fürs Essen selber pflücken, das besonders platzierte Trampolin behüpfen, den Tieren nahekommen, mit ihresgleichen das Terrain erkunden und erobern. Schon die letzten Jahre waren wir immer mal wieder auf Mallorca. In wechselnden Unterkünften. Doch diesmal wissen wir, wir kommen wieder. Nicht nur nach Mallorca. Auch auf die Finca Saint Blai.

     

    _ _ _

    Information & Transparenz: mintlametta steht in keinerlei geschäftlicher Beziehung zu den hier benannten Urlaubsregion und Unterkunft. Die Werbung beruht rein auf der persönlichen Begeisterung der Autorin und erfolgt unbeauftragt und unbezahlt. 

     

  • woanders

    hallo herbst = hello handmade

    Herbstzeit. Äpfel, Birnen, Kürbisse. Allesamt momentan massenweise zu bestaunen. Auf dem Markt, auf den Märkten. So auch auf einem Hofmarkt, den ich vor nicht allzu langer Zeit auf Fehmarn besucht habe. Neben ländlichen Köstlichkeiten…

    11/10/2018
  • mintes

    mint montag #111

    Ich sehne die Zeit nicht zurück. Koliken, stundenlanges Schieben, ebensolches Stillen. Die Nächte, die keine waren. Und doch hatte natürlich auch diese Zeit ihren Zauber. Beim ersten mehr als beim zweiten. Denn ja, eins…

    08/10/2018
  • schönes woanders

    und: action!

    Wie so oft sind es die kleinen Ideen. Unsere war es, die Kinder selbst fotografieren zu lassen. Ein Akt, der bei uns Erwachsenen Alltäglich ist. Mit dem Handy, mit der Kamera. Nun auch für…

    11/09/2018
  • mintes

    mint montag #110

    Jedes Kind ist anders. Jede Geburt ist anders. Im Vergleich. Und auch in den ‚Nachwehen‘. Ich durfte beides erleben. Zuerst einen (Not-) Kaiserschnitt, danach eine natürliche Geburt. Ich bewerte nicht. Beide Kinder sind gesund.…

    03/09/2018
  • schönes

    der stoff, aus dem die broschen sind

    Atomkraft? Nein danke / SuperMutti / FCK NZS. Buttons, Broschen, Botschaften. Auf den ersten Blick war ich unschlüssig, was es sein sollte. Ich habe sie entdeckt. Auf einer Designmesse in Hamburg. Der wunderschöne Stand…

    13/07/2018
  • schönes

    aller guten dinge sind 3 I DIY

    Mit Kindern basteln ist mit Kindern Kekse backen gleichzusetzen. Zumindest ist das bei uns so. Ich nehme mir vor, dass es schön wird. Dass wir alle Freude daran haben. Dass das Ergebnis ansehnlich ist.…

    10/07/2018
  • woanders

    mauritius oder mallorca mal anders

    Weit weg statt gewohntes. Das vierte Mal Mallorca stand zur Debatte. Kurzer Flug, schöne Strände, Sommerurlaubsicherheit. Doch es fühlte sich zu erwartungskonform an. Und irgendetwas zog uns diesmal weg. Weit weg. Bis hin nach…

    09/07/2018
  • schönes

    rock ’n‘ bowl

    Was hier auf den ersten Blick wie ein Yoghurt mit Früchten anmutet, ist für mich der Salat aller Salate. Ein Choriatiki, ein griechischer Salat. In diesem Fall ohne Gurke, roter Zwiebel und Paprika aber…

    18/05/2018